Land Brandenburg be Berlin

Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Adressen der Ausbildungsstätten
Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e. V.
Campus Berlin
Schwanebecker Chaussee 4 e-h
13125 Berlin
030. 94 03 06 11
Medizinische Schule an der Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH
Thiemstraße 111
03048 Cottbus
03 55. 46 26 14
Charité Universitätsmedizin Berlin
Gesundheitsakademie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
030. 45 05 76-182 (-212)
Gesundheitsakademie am Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH
Charlottenstraße 72
14467 Potsdam
0331. 24 10
DRK Schwesternschaft Berlin e. V.
Bildungszentrum für Pflegeberufe
Spandauer Damm 130
14050 Berlin
030. 30 35 47 55
Evangelischer Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e. V.
Glockenstraße 8
14163 Berlin
030. 809 97 00
Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau
Schule für Ergotherapie
Stadtrandstraße 555-561
13589 Berlin
030. 37 02 18 90
Schule für Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege am St. Joseph Krankenhaus
Wüsthoffstraße 15
12101 Berlin
030. 78 82 23 71
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Institut für berufliche Bildung im Gesundheitswesen
Aroser Allee 72-76
13407 Berlin
030. 130 14 27 17

Säuglinge und Kinder brauchen sehr viel liebevolle Zuwendung - besonders wenn sie krank sind.

Sie

  • pflegen Säuglinge, Kinder und Jugendliche eigenverantwortlich und unterstützen die Arbeit der Ärzte
  • übernehmen die tägliche Versorgung der Kinder
  • stellen den Pflegebedarf fest
  • planen die Pflege, führen sie durch und dokumentieren sie
  • führen ärztlich verordnete Maßnahmen durch
  • wirken bei Maßnahmen zur Erkennung, Heilung und Verhütung von Krankheiten mit
  • beraten die Patienten und ihre Angehörigen
Franziska, 20 Jahre, Spremberg

"Ich mag meinen Beruf, weil es sehr interessant ist, die vielen verschiedenen Krankheitsbilder, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten kennen zu lernen.

Die Arbeit in der Kinderklinik ist sehr vielseitig und besteht nicht nur darin, sich um pflegebedürftige Säuglinge, Kinder und Jugendliche zu kümmern, sondern auch ihre Eltern aufzuklären, anzuleiten und zu beruhigen. Mein Aufgabenbereich umfasst unter anderem die eigenständige Ausführung von ärztlich veranlassten Behandlungen, die Assistenz bei Untersuchungen und die Dokumentation von Patientendaten. Eine gute Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen sind sehr wichtig, da die kleinen Patienten oft nicht genau sagen können, wo sie Schmerzen haben.

Da ein Krankenhausaufenthalt für Kinder immer mit Angst, psychischer Belastung und Trennung von den Eltern verbunden ist, ist es umso wichtiger, Vertrauen aufzubauen, damit sie sich wohl fühlen und schneller gesund werden."

Ausbildung

Schulisch

Ausbildungsdauer

drei Jahre

Vergütung

ja

Schulgeld

nein

Zugangsvoraussetzungen

- mittlerer Schulabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung
- Hauptschulabschluss (oder ein gleichwertiger Abschluss) und eine abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung oder eine abgeschlossene mindestens einjährige Ausbildung in der Alten- oder (Gesundheits- und) Krankenpflegehilfe

Tätigkeitsbereiche

- in Krankenhäusern mit pädiatrischen und geburtshilflichen Abteilungen
- in Rehabilitationskliniken und Kureinrichtungen für Kinder
- in Kinderarztpraxen und der ambulanten Pflege

Berufliche Entwicklungschancen

-  spezialisierte Fachweiterbildungen, wie z. B. für den Operationsdienst, die Intensivpflege, die ambulante Pflege, die Onkologie u. a.
- Praxisanleitung für die Ausbildung
- Stationsleitung, Pflegedienstleitung
- Bachelor-Studiengänge

INFORMATIONEN

Ausbildung

Schulisch

Ausbildungsdauer

drei Jahre

Vergütung

ja

Schulgeld

nein

Zugangsvoraussetzungen

- mittlerer Schulabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung
- Hauptschulabschluss (oder ein gleichwertiger Abschluss) und eine abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung oder eine abgeschlossene mindestens einjährige Ausbildung in der Alten- oder (Gesundheits- und) Krankenpflegehilfe

Tätigkeitsbereiche

- in Krankenhäusern mit pädiatrischen und geburtshilflichen Abteilungen
- in Rehabilitationskliniken und Kureinrichtungen für Kinder
- in Kinderarztpraxen und der ambulanten Pflege

Berufliche Entwicklungschancen

-  spezialisierte Fachweiterbildungen, wie z. B. für den Operationsdienst, die Intensivpflege, die ambulante Pflege, die Onkologie u. a.
- Praxisanleitung für die Ausbildung
- Stationsleitung, Pflegedienstleitung
- Bachelor-Studiengänge

Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Adressen der Ausbildungsstätten
Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e. V.
Campus Berlin
Schwanebecker Chaussee 4 e-h
13125 Berlin
030. 94 03 06 11
Medizinische Schule an der Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH
Thiemstraße 111
03048 Cottbus
03 55. 46 26 14
Charité Universitätsmedizin Berlin
Gesundheitsakademie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
030. 45 05 76-182 (-212)
Gesundheitsakademie am Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH
Charlottenstraße 72
14467 Potsdam
0331. 24 10
DRK Schwesternschaft Berlin e. V.
Bildungszentrum für Pflegeberufe
Spandauer Damm 130
14050 Berlin
030. 30 35 47 55
Evangelischer Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e. V.
Glockenstraße 8
14163 Berlin
030. 809 97 00
Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau
Schule für Ergotherapie
Stadtrandstraße 555-561
13589 Berlin
030. 37 02 18 90
Schule für Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege am St. Joseph Krankenhaus
Wüsthoffstraße 15
12101 Berlin
030. 78 82 23 71
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Institut für berufliche Bildung im Gesundheitswesen
Aroser Allee 72-76
13407 Berlin
030. 130 14 27 17

Säuglinge und Kinder brauchen sehr viel liebevolle Zuwendung - besonders wenn sie krank sind.

Sie

  • pflegen Säuglinge, Kinder und Jugendliche eigenverantwortlich und unterstützen die Arbeit der Ärzte
  • übernehmen die tägliche Versorgung der Kinder
  • stellen den Pflegebedarf fest
  • planen die Pflege, führen sie durch und dokumentieren sie
  • führen ärztlich verordnete Maßnahmen durch
  • wirken bei Maßnahmen zur Erkennung, Heilung und Verhütung von Krankheiten mit
  • beraten die Patienten und ihre Angehörigen
Franziska, 20 Jahre, Spremberg

"Ich mag meinen Beruf, weil es sehr interessant ist, die vielen verschiedenen Krankheitsbilder, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten kennen zu lernen.

Die Arbeit in der Kinderklinik ist sehr vielseitig und besteht nicht nur darin, sich um pflegebedürftige Säuglinge, Kinder und Jugendliche zu kümmern, sondern auch ihre Eltern aufzuklären, anzuleiten und zu beruhigen. Mein Aufgabenbereich umfasst unter anderem die eigenständige Ausführung von ärztlich veranlassten Behandlungen, die Assistenz bei Untersuchungen und die Dokumentation von Patientendaten. Eine gute Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen sind sehr wichtig, da die kleinen Patienten oft nicht genau sagen können, wo sie Schmerzen haben.

Da ein Krankenhausaufenthalt für Kinder immer mit Angst, psychischer Belastung und Trennung von den Eltern verbunden ist, ist es umso wichtiger, Vertrauen aufzubauen, damit sie sich wohl fühlen und schneller gesund werden."

Dieses Projekt der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH wird über die Investitionsbank Berlin mit Mitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung sowie der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales gefördert.

THE GERMAN CAPITAL REGION