Land Brandenburg be Berlin

Hebamme/Entbindungspfleger

Adressen der Ausbildungsstätten
Charité Universitätsmedizin Berlin
Gesundheitsakademie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
030. 45 05 76-182 (-212)
KMG Bildungsakademie gGmbH
Badstraße 5-7
19336 Bad Wilsnack
03 87 91. 365 00
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Institut für berufliche Bildung im Gesundheitswesen
Aroser Allee 72-76
13407 Berlin
030. 130 14 27 17
Medizinische Schule an der Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH
Thiemstraße 111
03048 Cottbus
03 55. 46 26 14

Das Wunder der Geburt zum Arbeitsalltag zu machen, bedeutet viel Freude zu haben, viel Verantwortung zu übernehmen und sehr unregelmäßige Arbeitszeiten zu haben.

Sie

  • begleiten Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt, des Wochenbettes und der Stillzeit,
  • beobachten den Verlauf der Schwangerschaft und führen Untersuchungen durch,
  • führen Geburtsvorbereitungskurse durch,
  • überwachen den Geburtsvorgang und leiten normale Geburten,
  • erkennen frühzeitig Komplikationen und ziehen einen Arzt hinzu,
  • untersuchen, betreuen und überwachen die Wöchnerin und das Neugeborene,
  • beraten bei Fragen der Familienplanung.
Katharina, 25 Jahre,Ketzin

"Ich konnte mir schon mit 12 Jahren nichts Schöneres im Leben vorstellen als Hebamme zu werden. Nach meinem Abitur wollte ich mir diesen Traum erfüllen.

Der Beruf beinhaltet für mich Spannung und Faszination zugleich. Es ist ein schönes Gefühl dabei zu sein, wenn aus Paaren Eltern werden. Zu meinen Aufgaben gehört die Betreuung von Frauen in der Schwangerschaft, während und nach der Geburt. Ich erlebe jeden Tag, wie facettenreich mein Beruf ist und wie ich mich immer wieder auf neue Situationen einstellen muss. Gerade das macht diesen Beruf für mich sehr interessant und einzigartig.

Ich kann nach meiner Ausbildung als qualifizierte Hebamme tätig sein und den Müttern unterstützend und tatkräftig zur Seite stehen."

Ausbildung

schulisch

Ausbildungsdauer

drei Jahre

Vergütung

ja

Schulgeld

nein

Zugangsvoraussetzungen

- mittlerer Schulabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung
- Hauptschulabschluss (oder eine gleichwertige Schulbildung) und eine abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung oder die Erlaubnis als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in

Tätigkeitsbereiche

- Kreißsäle und Wochenstationen von Krankenhäusern
- freiberufliche Tätigkeit wie z. B. in Geburtshäusern, Hebammenpraxen, Beleghebamme in Krankenhäusern
- Beratungsstellen der Gesundheitsämter oder der freien Träger

Berufliche Entwicklungschancen

- leitende/r Hebamme/Entbindungspfleger im Kreißsaal
- Bachelor-Studiengänge im Hebammenwesen und in der Pflege, Medizinpädagogik

INFORMATIONEN

Ausbildung

schulisch

Ausbildungsdauer

drei Jahre

Vergütung

ja

Schulgeld

nein

Zugangsvoraussetzungen

- mittlerer Schulabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung
- Hauptschulabschluss (oder eine gleichwertige Schulbildung) und eine abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung oder die Erlaubnis als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in

Tätigkeitsbereiche

- Kreißsäle und Wochenstationen von Krankenhäusern
- freiberufliche Tätigkeit wie z. B. in Geburtshäusern, Hebammenpraxen, Beleghebamme in Krankenhäusern
- Beratungsstellen der Gesundheitsämter oder der freien Träger

Berufliche Entwicklungschancen

- leitende/r Hebamme/Entbindungspfleger im Kreißsaal
- Bachelor-Studiengänge im Hebammenwesen und in der Pflege, Medizinpädagogik

Hebamme/Entbindungspfleger

Adressen der Ausbildungsstätten
Charité Universitätsmedizin Berlin
Gesundheitsakademie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
030. 45 05 76-182 (-212)
KMG Bildungsakademie gGmbH
Badstraße 5-7
19336 Bad Wilsnack
03 87 91. 365 00
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Institut für berufliche Bildung im Gesundheitswesen
Aroser Allee 72-76
13407 Berlin
030. 130 14 27 17
Medizinische Schule an der Carl-Thiem-Klinikum Cottbus gGmbH
Thiemstraße 111
03048 Cottbus
03 55. 46 26 14

Das Wunder der Geburt zum Arbeitsalltag zu machen, bedeutet viel Freude zu haben, viel Verantwortung zu übernehmen und sehr unregelmäßige Arbeitszeiten zu haben.

Sie

  • begleiten Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt, des Wochenbettes und der Stillzeit,
  • beobachten den Verlauf der Schwangerschaft und führen Untersuchungen durch,
  • führen Geburtsvorbereitungskurse durch,
  • überwachen den Geburtsvorgang und leiten normale Geburten,
  • erkennen frühzeitig Komplikationen und ziehen einen Arzt hinzu,
  • untersuchen, betreuen und überwachen die Wöchnerin und das Neugeborene,
  • beraten bei Fragen der Familienplanung.
Katharina, 25 Jahre,Ketzin

"Ich konnte mir schon mit 12 Jahren nichts Schöneres im Leben vorstellen als Hebamme zu werden. Nach meinem Abitur wollte ich mir diesen Traum erfüllen.

Der Beruf beinhaltet für mich Spannung und Faszination zugleich. Es ist ein schönes Gefühl dabei zu sein, wenn aus Paaren Eltern werden. Zu meinen Aufgaben gehört die Betreuung von Frauen in der Schwangerschaft, während und nach der Geburt. Ich erlebe jeden Tag, wie facettenreich mein Beruf ist und wie ich mich immer wieder auf neue Situationen einstellen muss. Gerade das macht diesen Beruf für mich sehr interessant und einzigartig.

Ich kann nach meiner Ausbildung als qualifizierte Hebamme tätig sein und den Müttern unterstützend und tatkräftig zur Seite stehen."

Dieses Projekt der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH wird über die Investitionsbank Berlin mit Mitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung sowie der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales gefördert.

THE GERMAN CAPITAL REGION