Land Brandenburg be Berlin

Medizinisch-technische Assistent/in - Funktionsdiagnostik

Adressen der Ausbildungsstätten
Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e. V.
Campus Berlin
Schwanebecker Chaussee 4 e-h
13125 Berlin
030. 94 03 06 11

Damit ein Arzt eine Diagnose stellen kann, sind oft viele Untersuchungen notwendig. Medizinische Geräte helfen nur dann, wenn sie richtig eingesetzt werden.

Sie

  • führen Untersuchungen mit medizinischen Geräten an Patienten durch,
  • messen Hörfähigkeit, Gleichgewichtssinn, Herzströme, Blutdruck, Hirnströme und Lungenfunktionen,
  • prüfen u.a. die Funktion von Herzschrittmachern und Hörgeräten,
  • dokumentieren die Ergebnisse,
  • erstellen Berechnungen und statistische Auswertungen,
  • warten der Untersuchungsgeräte und Apparaturen,
  • führen die Qualitätskontrolle der Untersuchungen durch,
  • planen die Untersuchungstermine mit den Patienten.
Nele, 20 Jahre, Michendorf

"Die moderne Medizin macht inzwischen Vieles möglich, was noch vor wenigen Jahren undenkbar schien. Ich habe mich schon immer für Medizin interessiert, vermutlich, weil es in meiner Familie viele Mediziner gibt. Nach einem Praktikum im Labor wusste ich aber, dass ich mehr mit Menschen direkt zu tun haben wollte. Deshalb habe ich mich für diesen Beruf entschieden, der nicht ganz alltäglich ist.

Ein Arzt kann noch so gut sein - ohne die genauen Ergebnisse der medizinischen Geräte bleibt seine Diagnose oft nichts weiter als eine Vermutung. Deswegen ist es auch sehr wichtig, alle Ergebnisdaten einer Untersuchung ganz genau zu überprüfen und die Apparaturen ordentlich zu warten. Schließlich ist die weiterführende Behandlung des Patienten von diesen Ergebnissen abhängig. Meine Aufgaben verlangen eine hohe Konzentration, denn je genauer die Untersuchungsergebnisse, desto gezielter kann der Arzt weiter behandeln. Ich habe also eine große Verantwortung den Patienten gegenüber, denn sie vertrauen mir.

Nach meiner Ausbildung möchte ich erst einmal Erfahrung im Berufsleben sammeln und dann eventuell ein Studium, vielleicht in der Medizintechnik, beginnen."

Ausbildung

schulisch

Ausbildungsdauer

drei Jahre

Vergütung

nein

Schulgeld

nein

Zugangsvoraussetzungen

- mittlerer Schulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss
- erweiterter Hauptschulabschluss (oder ein gleichwertiger Abschluss)
- Hauptschulabschluss (oder ein gleichwertiger Abschluss) und eine abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung

Tätigkeitsbereiche

- Krankenhäuser
- Arztpraxen
- Reha-Einrichtungen, TÜV
- Arbeits- und Sportmedizin
- Forschungseinrichtungen

Berufliche Entwicklungschancen

- Lehre an Schulen des Gesundheitswesens
- Leitung/Management
- Fachstudium (Bachelor, Master) in Funktionsdiagnostik, Hörtechnik und Audiologie, Gesundheitsmanagement oder Medizinpädagogik/ Lehramt möglich (Hochschulreife erforderlich)

INFORMATIONEN

Ausbildung

schulisch

Ausbildungsdauer

drei Jahre

Vergütung

nein

Schulgeld

nein

Zugangsvoraussetzungen

- mittlerer Schulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss
- erweiterter Hauptschulabschluss (oder ein gleichwertiger Abschluss)
- Hauptschulabschluss (oder ein gleichwertiger Abschluss) und eine abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung

Tätigkeitsbereiche

- Krankenhäuser
- Arztpraxen
- Reha-Einrichtungen, TÜV
- Arbeits- und Sportmedizin
- Forschungseinrichtungen

Berufliche Entwicklungschancen

- Lehre an Schulen des Gesundheitswesens
- Leitung/Management
- Fachstudium (Bachelor, Master) in Funktionsdiagnostik, Hörtechnik und Audiologie, Gesundheitsmanagement oder Medizinpädagogik/ Lehramt möglich (Hochschulreife erforderlich)

Medizinisch-technische Assistent/in - Funktionsdiagnostik

Adressen der Ausbildungsstätten
Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e. V.
Campus Berlin
Schwanebecker Chaussee 4 e-h
13125 Berlin
030. 94 03 06 11

Damit ein Arzt eine Diagnose stellen kann, sind oft viele Untersuchungen notwendig. Medizinische Geräte helfen nur dann, wenn sie richtig eingesetzt werden.

Sie

  • führen Untersuchungen mit medizinischen Geräten an Patienten durch,
  • messen Hörfähigkeit, Gleichgewichtssinn, Herzströme, Blutdruck, Hirnströme und Lungenfunktionen,
  • prüfen u.a. die Funktion von Herzschrittmachern und Hörgeräten,
  • dokumentieren die Ergebnisse,
  • erstellen Berechnungen und statistische Auswertungen,
  • warten der Untersuchungsgeräte und Apparaturen,
  • führen die Qualitätskontrolle der Untersuchungen durch,
  • planen die Untersuchungstermine mit den Patienten.
Nele, 20 Jahre, Michendorf

"Die moderne Medizin macht inzwischen Vieles möglich, was noch vor wenigen Jahren undenkbar schien. Ich habe mich schon immer für Medizin interessiert, vermutlich, weil es in meiner Familie viele Mediziner gibt. Nach einem Praktikum im Labor wusste ich aber, dass ich mehr mit Menschen direkt zu tun haben wollte. Deshalb habe ich mich für diesen Beruf entschieden, der nicht ganz alltäglich ist.

Ein Arzt kann noch so gut sein - ohne die genauen Ergebnisse der medizinischen Geräte bleibt seine Diagnose oft nichts weiter als eine Vermutung. Deswegen ist es auch sehr wichtig, alle Ergebnisdaten einer Untersuchung ganz genau zu überprüfen und die Apparaturen ordentlich zu warten. Schließlich ist die weiterführende Behandlung des Patienten von diesen Ergebnissen abhängig. Meine Aufgaben verlangen eine hohe Konzentration, denn je genauer die Untersuchungsergebnisse, desto gezielter kann der Arzt weiter behandeln. Ich habe also eine große Verantwortung den Patienten gegenüber, denn sie vertrauen mir.

Nach meiner Ausbildung möchte ich erst einmal Erfahrung im Berufsleben sammeln und dann eventuell ein Studium, vielleicht in der Medizintechnik, beginnen."

Dieses Projekt der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH wird über die Investitionsbank Berlin mit Mitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung sowie der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales gefördert.

THE GERMAN CAPITAL REGION