Land Brandenburg be Berlin

Chemielaborant/in

Adressen der Ausbildungsstätten
Berufsbildungszentrum Chemie (bbz Chemie)
Adlergestell 333
12489 Berlin
030. 670 00 40
OSZ Lausitz
Lauchhammerstraße 33
01987 Schwarzheide
03 57 52. 94 94 50
Lise-Meitner-Schule
OSZ Chemie, Physik, Biologie
Rudower Straße 184
12351 Berlin
030. 660 68 90

Luft, Wasser und Sand, Kunststoffe, Farbstoffe und Arzneimittel, der Mensch und die Pflanzen - alles ist Chemie.

Sie

  • analysieren Stoffe nach verschiedenen chemischen Verfahren,
  • planen Versuchsabläufe, bauen Apparaturen auf und führen Synthesen durch,
  • bestimmen chemische Kennzahlen,
  • arbeiten mit automatisierten Systemen,
  • protokollieren und dokumentieren Versuchsabläufe,
  • werten Mess- und Untersuchungsdaten aus,
  • wenden chromatographische und spektroskopische Verfahren an,
  • führen mikroskopische Arbeiten durch und prüfen Werkstoffe,
  • messen Emissionen und Immissionen.
Timo, 17 Jahre, Berlin

"Während meiner Schulzeit haben mich die naturwissenschaftlichen Fächer und ganz speziell Chemie besonders interessiert. Ich bin sehr neugierig und möchte allem, was um mich herum passiert, auf den Grund gehen und es verstehen. Und natürlich möchte ich wissen, wie ich die Prozesse beeinflussen kann.

Spannend für mich ist vor allem die Synthese von neuen  Verbindungen. Hier kann ich beobachten, wie sich Stoffe verändern und entwickeln. Zu unseren Tätigkeiten gehört das Durchführen von analytischen Tests oder das Synthetisieren von Arzneimitteln und anderen Wirk- und Hilfsstoffen. Die Versuchsergebnisse werden protokolliert und ausgewertet. Vor allem in der Industrie spielt die pharmazeutische Chemie eine große Rolle.

Die Bestätigung für die richtige Berufswahl bekomme ich bei einem gelungenen Versuch mit einem aussagekräftigen Ergebnis. Nach jedem Teilschritt habe ich immer das Gefühl, an der Heilung von Menschen mitgewirkt zu haben. Es fühlt sich gut an, den Grundbaustein für die Verbesserung der Lebensqualität zu legen, auch wenn das Ergebnis erst in mehreren Jahren sichtbar sein wird.“

Ausbildung

dual

Ausbildungsdauer

dreieinhalb Jahre

Vergütung

ja

Schulgeld

nein

Zugangsvoraussetzung

- keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung
- tatsächlich in der Regel mittlerer Schulabschluss

Tätigkeitsbereiche

- Betriebe der Kunststoff-, Pflanzenschutz-, Pharma-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Chemieindustrie
- Hochschulen und im öffentlichen Dienst
- medizinische und chemische Forschung

Berufliche Entwicklungschancen

- Fachqualifikation Gruppenleiter/in oder Laborleiter/in, Industriemeister/in der Fachrichtung Chemie, Chemietechniker/in, Synthesetechniker/in für Chemie oder Biotechniker/in
- Studium Chemie (Hochschulreife erforderlich)

INFORMATIONEN

Ausbildung

dual

Ausbildungsdauer

dreieinhalb Jahre

Vergütung

ja

Schulgeld

nein

Zugangsvoraussetzung

- keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung
- tatsächlich in der Regel mittlerer Schulabschluss

Tätigkeitsbereiche

- Betriebe der Kunststoff-, Pflanzenschutz-, Pharma-, Kosmetik-, Lebensmittel- und Chemieindustrie
- Hochschulen und im öffentlichen Dienst
- medizinische und chemische Forschung

Berufliche Entwicklungschancen

- Fachqualifikation Gruppenleiter/in oder Laborleiter/in, Industriemeister/in der Fachrichtung Chemie, Chemietechniker/in, Synthesetechniker/in für Chemie oder Biotechniker/in
- Studium Chemie (Hochschulreife erforderlich)

Chemielaborant/in

Adressen der Ausbildungsstätten
Berufsbildungszentrum Chemie (bbz Chemie)
Adlergestell 333
12489 Berlin
030. 670 00 40
OSZ Lausitz
Lauchhammerstraße 33
01987 Schwarzheide
03 57 52. 94 94 50
Lise-Meitner-Schule
OSZ Chemie, Physik, Biologie
Rudower Straße 184
12351 Berlin
030. 660 68 90

Luft, Wasser und Sand, Kunststoffe, Farbstoffe und Arzneimittel, der Mensch und die Pflanzen - alles ist Chemie.

Sie

  • analysieren Stoffe nach verschiedenen chemischen Verfahren,
  • planen Versuchsabläufe, bauen Apparaturen auf und führen Synthesen durch,
  • bestimmen chemische Kennzahlen,
  • arbeiten mit automatisierten Systemen,
  • protokollieren und dokumentieren Versuchsabläufe,
  • werten Mess- und Untersuchungsdaten aus,
  • wenden chromatographische und spektroskopische Verfahren an,
  • führen mikroskopische Arbeiten durch und prüfen Werkstoffe,
  • messen Emissionen und Immissionen.
Timo, 17 Jahre, Berlin

"Während meiner Schulzeit haben mich die naturwissenschaftlichen Fächer und ganz speziell Chemie besonders interessiert. Ich bin sehr neugierig und möchte allem, was um mich herum passiert, auf den Grund gehen und es verstehen. Und natürlich möchte ich wissen, wie ich die Prozesse beeinflussen kann.

Spannend für mich ist vor allem die Synthese von neuen  Verbindungen. Hier kann ich beobachten, wie sich Stoffe verändern und entwickeln. Zu unseren Tätigkeiten gehört das Durchführen von analytischen Tests oder das Synthetisieren von Arzneimitteln und anderen Wirk- und Hilfsstoffen. Die Versuchsergebnisse werden protokolliert und ausgewertet. Vor allem in der Industrie spielt die pharmazeutische Chemie eine große Rolle.

Die Bestätigung für die richtige Berufswahl bekomme ich bei einem gelungenen Versuch mit einem aussagekräftigen Ergebnis. Nach jedem Teilschritt habe ich immer das Gefühl, an der Heilung von Menschen mitgewirkt zu haben. Es fühlt sich gut an, den Grundbaustein für die Verbesserung der Lebensqualität zu legen, auch wenn das Ergebnis erst in mehreren Jahren sichtbar sein wird.“

Dieses Projekt der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH wird über die Investitionsbank Berlin mit Mitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung sowie der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales gefördert.

THE GERMAN CAPITAL REGION