Land Brandenburg be Berlin

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

Adressen der Ausbildungsstätten
FORUM Berufsbildung e. V.
Charlottenstraße 2
10969 Berlin
030. 25 90 08 95
Konrad Wachsmann Oberstufenzentrum
Potsdamer Straße 4
15234 Frankfurt (Oder)
03 35. 60 69 70
Elinor-Ostrom-Schule
Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dienstleistungen
Mandelstraße 6-8
10409 Berlin
030. 421 85 411
OSZ II Wirtschaft und Verwaltung
Zum Jagenstein 26
14478 Potsdam
03 31. 289 72 00
Sportschule des Landessportbundes Berlin
Priesterweg 4-8
10829 Berlin
030. 78 77 24 17
Campus Berlin-Charlottenburg
Wilmersdorfer Straße 126/127
10627 Berlin
030 . 420 82 79 00

Sport gehört für immer mehr Menschen zum Leben dazu. Die Jobs für Sport- und Fitnesskaufleute werden zunehmen - ein Bereich mit Zukunft.

Sie

  • entwickeln Konzepte für Sportveranstaltungen,
  • wirken bei der Planung, Organisation und Durchführung von Sportveranstaltungen mit,
  • planen und kontrollieren Arbeitsabläufe in der Verwaltung,
  • wirken bei der Verwaltung von Sportstätten mit,
  • erledigen buchhalterische, steuerliche und versicherungsrechtliche Arbeiten,
  • entwickeln Konzepte für Sport- und sonstige Dienstleistungsangebote,
  • erstellen Trainingspläne und leiten das Training.
Lisa-Marie, 20 Jahre, Berlin

"Über meinen Sportverein bin ich auf den Ausbildungsberuf zur Sport- und Fitnesskauffrau aufmerksam geworden. Daraufhin habe ich mich mehr und mehr über die Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau informiert.

Besonders gut gefällt mir, dass ich nach jahrelanger und auch parallel andauernder, aktiver Sportkarriere die Verwaltung des organisierten Sports kennenlerne. So kann ich dann auch meine sportliche Laufbahn fördern und fortsetzen. Selbst sportliche Erfahrungen zu haben und ein breites Interesse an den unterschiedlichen Bereichen im Sport zu zeigen ist für diesen Beruf deswegen sehr wichtig.

Zu meinen Tätigkeiten gehört das Anleiten von Mitgliedern sowie das Planen von Sportereignissen und Seminaren. Darüber hinaus spielen kaufmännische Bürotätigkeiten in der Buchhaltung und auch die Verwaltungsarbeit eine wichtige Rolle in meiner Ausbildung. So kann ich beispielsweise ein Sportseminar selbstständig planen und organisieren und später bei der sportlichen Umsetzung anleitend zur Seite stehen. Das ist ein richtiges Rund-um-Paket und macht gerade wegen der Vielfältigkeit meiner Aufgaben richtig Spaß."

Ausbildung

dual

Ausbildungsdauer

drei Jahre

Vergütung

ja

Schulgeld

nein

Zugangsvoraussetzungen

- keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung
- tatsächlich in der Regel mittlerer Schulabschluss

Tätigkeitsbereiche

- Sportverbände
- Sportvereine
- Fitnessbetriebe
- kommunale Sport- und Sportstättenverwaltungen
- Sporthotels

Berufliche Entwicklungschancen

- Fachqualifikation Finanz- und Rechnungswesen, Verhandlungs- und Konferenztechnik, Büroorganisation und Steuerwesen, Sportmarketing und Kundenservice
- Fachqualifikation Betriebswirt/in, Fachmann/Frau für Marketing, Geschäfts- und Finanzbuchhaltung
- Studium Betriebswirtschaft, Sportwissenschaft, Sportmanagement und -ökonomie (Hochschulreife erforderlich)

INFORMATIONEN

Ausbildung

dual

Ausbildungsdauer

drei Jahre

Vergütung

ja

Schulgeld

nein

Zugangsvoraussetzungen

- keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung
- tatsächlich in der Regel mittlerer Schulabschluss

Tätigkeitsbereiche

- Sportverbände
- Sportvereine
- Fitnessbetriebe
- kommunale Sport- und Sportstättenverwaltungen
- Sporthotels

Berufliche Entwicklungschancen

- Fachqualifikation Finanz- und Rechnungswesen, Verhandlungs- und Konferenztechnik, Büroorganisation und Steuerwesen, Sportmarketing und Kundenservice
- Fachqualifikation Betriebswirt/in, Fachmann/Frau für Marketing, Geschäfts- und Finanzbuchhaltung
- Studium Betriebswirtschaft, Sportwissenschaft, Sportmanagement und -ökonomie (Hochschulreife erforderlich)

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

Adressen der Ausbildungsstätten
FORUM Berufsbildung e. V.
Charlottenstraße 2
10969 Berlin
030. 25 90 08 95
Konrad Wachsmann Oberstufenzentrum
Potsdamer Straße 4
15234 Frankfurt (Oder)
03 35. 60 69 70
Elinor-Ostrom-Schule
Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dienstleistungen
Mandelstraße 6-8
10409 Berlin
030. 421 85 411
OSZ II Wirtschaft und Verwaltung
Zum Jagenstein 26
14478 Potsdam
03 31. 289 72 00
Sportschule des Landessportbundes Berlin
Priesterweg 4-8
10829 Berlin
030. 78 77 24 17
Campus Berlin-Charlottenburg
Wilmersdorfer Straße 126/127
10627 Berlin
030 . 420 82 79 00

Sport gehört für immer mehr Menschen zum Leben dazu. Die Jobs für Sport- und Fitnesskaufleute werden zunehmen - ein Bereich mit Zukunft.

Sie

  • entwickeln Konzepte für Sportveranstaltungen,
  • wirken bei der Planung, Organisation und Durchführung von Sportveranstaltungen mit,
  • planen und kontrollieren Arbeitsabläufe in der Verwaltung,
  • wirken bei der Verwaltung von Sportstätten mit,
  • erledigen buchhalterische, steuerliche und versicherungsrechtliche Arbeiten,
  • entwickeln Konzepte für Sport- und sonstige Dienstleistungsangebote,
  • erstellen Trainingspläne und leiten das Training.
Lisa-Marie, 20 Jahre, Berlin

"Über meinen Sportverein bin ich auf den Ausbildungsberuf zur Sport- und Fitnesskauffrau aufmerksam geworden. Daraufhin habe ich mich mehr und mehr über die Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau informiert.

Besonders gut gefällt mir, dass ich nach jahrelanger und auch parallel andauernder, aktiver Sportkarriere die Verwaltung des organisierten Sports kennenlerne. So kann ich dann auch meine sportliche Laufbahn fördern und fortsetzen. Selbst sportliche Erfahrungen zu haben und ein breites Interesse an den unterschiedlichen Bereichen im Sport zu zeigen ist für diesen Beruf deswegen sehr wichtig.

Zu meinen Tätigkeiten gehört das Anleiten von Mitgliedern sowie das Planen von Sportereignissen und Seminaren. Darüber hinaus spielen kaufmännische Bürotätigkeiten in der Buchhaltung und auch die Verwaltungsarbeit eine wichtige Rolle in meiner Ausbildung. So kann ich beispielsweise ein Sportseminar selbstständig planen und organisieren und später bei der sportlichen Umsetzung anleitend zur Seite stehen. Das ist ein richtiges Rund-um-Paket und macht gerade wegen der Vielfältigkeit meiner Aufgaben richtig Spaß."

Dieses Projekt der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH wird über die Investitionsbank Berlin mit Mitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung sowie der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales gefördert.

THE GERMAN CAPITAL REGION